Dorffest XXL – Platzbedarf XXL

Wolfgang MatzkaUnser Dorffest steht vor der Tür, die Aktiven stehen in den Startlöchern.

Ab Mittwoch, den 1. Juli wird die Bühne direkt am Marktplatz aufgebaut.

Ab Donnerstag, 2. Juli werden die Aktiven ihre Stände aufbauen. Hierfür wird ab 18.00 Uhr die Festmeile für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Dies bedeutet im Detail dass von Ufgaustraße 9 bis Ecke Fleckensteinstraße/Gässelgarten sowie Bergstraße/Ecke Rebenweg bis Im Roth/Etogesstraße (Feuerwehr) ist dieser Bereich lediglich noch für Anwohner und Aktive des Dorffestes, die ihren Stand beliefern, eingeschränkt befahrbar.

Je nach Absprache zwischen Aktiven und Eigentümern wird dann auch die ein oder andere Hofeinfahrt innerhalb der Festmeile nur noch eingeschränkt zugänglich bzw. gesperrt sein.

Am Freitag, 3. Juli ist geplant, dass dann der o.g. genannte Bereich komplett für den Autoverkehr (Anlieger ausgenommen) gesperrt wird. Ab 14.00 Uhr wird gemeinsam die Lange Tafel aufgebaut. Ab diesem Zeitpunkt ist im Bereich Lange Tafel dann keine Durchfahrt mehr möglich.

Ab Freitag, 3. Juli, 14.00 Uhr ist dann auch der Scheffelhof nicht mehr bzw. nur noch sehr eingeschränkt über die Ufgaustraße erreichbar! Wir bitten die Anwohner des Scheffelhofes über die Landstraße L607 in den Ort einzufahren und dann über den Gässelgarten ins Oberdorf zu gelangen. Der Rebenweg wird, wie in den Jahren zuvor auch für den Zeitraum des Dorffestes in beiden Richtungen befahrbar sein, die Einbahnstraße wird hierzu aufgehoben. Eine entsprechende Beschilderung erfolgt. Bitte planen Sie etwas mehr Zeit ein, bzw. kommen Sie einfach zum Festaufbau und helfen Sie mit wenn es Ihnen möglich ist.

Grundsätzlich wird die verlängerte Ufgaustraße ab Kreuzungsbereich Schluttenbacherstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

PKW Parkplätze für Besucher sind sehr rar. Wenige Parkmöglichkeiten sind auf dem Parkplatz Am Meisterreitel vorhanden.

Kommen Sie bitte zu unserem Dorffest mit dem öffentlichem Nachverkehr (Buslinie 104), mit dem Rad oder zu Fuß. Das Wetter wird schön!

Grundsätzlich bitten wir alle Einwohner Oberweiers ihre privaten PKWs in ihren Garagen bzw. in ihren Einfahrten oder Höfen zu parken. Betroffen sind alle Bereiche von Oberweier. Weiter bitten wir die Busline in der Etogesstraße und Im Roth nicht durch parkende Fahrzeuge zu behindern.

Wir freuen uns alle, dass wir so viele aktive Bewohner in Oberweier haben, die sich mit Ständen an unserem Dorffest beteiligen. Sie haben sich alle viele Besucher verdient. Nun ist es an uns, für diese drei bzw. mit Abbau vier Tage dafür zu sorgen, dass nicht nur innerhalb sondern auch außerhalb der Festmeile Jubiläumsatmosphäre herrscht, auch wenn es für den einen oder anderen geringfügige Einschränkungen geben sollte.

Wir feiern nur einmal 900 Jahre Oberweier!!

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Matzka